banner
 
barra
Español
 
START
  -------------------
ÜBER UNS
  -------------------
AKTIVITÄTEN
  -------------------
CIMA Fotogalerie
  -------------------
SPONSOREN
  -------------------
VEREINSZEIT-SCHRIFT "ENLACE"
  -------------------
  WOHLTÄTIG-KEITSPROJEKT
  -------------------
  EXPERTEN UND TALENTE
  -------------------
  KONTAKT
  -------------------
  GÄSTEBUCH
  -------------------
  LINKS
  -------------------
  :: Projekt "Hilfe für México 2009"

 

Die Kinder aus Amuzgos, Guerrero sind die Empfänger des gesammelten Geldes vom Mariachi-Gottesdienst im Juli 2009. Der Vorschlag kam von Fr. Ulrike Westerman (der Ehefrau unseres Honorar-Konsuls Frank Westermann ). Sie war so freundlich das Geld mitzunehmen und persönlich an das Ehepaar Annemarie und Wolfgang Lampe auszuhändigen.

Herr und Frau Lampe unterstützen seit mehr als 10 Jahren die Schulen in der Sierra von Guerrero. Die Region wird von ca. 50 000 Amuzgos bewohnt. Durch die geographische Isolierung haben die Amuzgos eine eigene Sprache, die in den Schulen weiter gelehrt wird. Sie haben ihre Traditionen beibehalten können, unter anderem tragen die Frauen das typische „Huipil“ (Tracht-Kleid ) und sie sind berühmt für ihre Kunstfertigkeit beim Weben derselben. Die Huipiles der Amuzgos gehören zu den schönsten in Mexiko und ihr Verkauf ist eine wichtige Einnahmequelle.

Frau Annemarie interessiert sich sehr für die Textilen der Eingeborenen und dadurch hat sie die berühmteste Weberin, Frau Florentina López de Jesús kennengelernt, die schon Auszeichnungen entgegen genommen hat unter anderem von der mexikanischen Regierung, der Banamex-Kulturstiftung und von der UNESCO um nur die wichtigsten zu nennen. Frau Florentina hat die Lampes in eine der Schulen gebracht. Die wenigen Möbel waren in keinem guten Zustand aber sie erklärte, dass die größte Sorge der Lehrer der Mangel an Arbeitsmaterial für die Schüler sei, deren Eltern arm sind und keine oder nur sehr begrenzte Möglichkeiten haben.

Die Lampes haben einen Hilfsplan für neun Schulen aufgestellt. Die Schüler bekommen Hefte, Bleistifte, Schulranzen sowie Bälle für den Sportunterricht und sogar Computer. Das hat eine deutliche Leistungsverbesserung der Schüler mit sich gebracht.

Mit der Spende des Cima wurden direkt in einer Fabrik 1825 Hefte gekauft, dies entspricht 73 Paketen a 25 Hefte. Die Kinder haben die Lampes gebeten uns ihren Dank auszusprechen.

 

 
<<Zurück
 
Start | Über uns | Aktivitäten | CIMA Fotogalerie | Sponsoren | Vereinszeitschrift | Wohltätigkeitsprojekt | Experten und Talente | Kontakt
 
Designed by Thelma Seeger 2008